Tierhilfe Curacanis e.V.

 

Pekita

Die kleine Pekita hatte bis jetzt kein leichtes Leben. 2014 wurde sie in einer spanischen Tötungsstation entdeckt und konnte gerettet werden. Sie lebte bei einem Spanier, der wenig später verstarb und da die Angehörigen Pekita nicht wollten, wurde die Hündin auf die Straße gesetzt. Sie kam ein zweites Mal in die Tötungsstation und erkrankte dort zu allem Unglück an Staupe. Die Kleine war schon sehr krank, als Tierschützer sie entdeckten, mitnahmen und mit ihr und um sie kämpften. Pekita hat es geschafft, sie ist wieder gesund geworden und lebt jetzt in einer Auffangstation. Die kleine Hündin wurde ungefähr 2013/2014 geboren und ist 31 cm groß. Sie lebt gern mit Menschen zusammen und liebt Streicheleinheiten. Aber ihre tragische Lebensgeschichte hat auch Spuren hinterlassen, sie weiß ganz genau was sie will und was sie nicht will. Pekita möchte gern Prinzessin sein und sucht ein schönes Zuhause ohne Artgenossen. Wer hat ein Herz für die kleine Hündin?

Kontakt